Auch in den Pfingstferien hieß es wieder Spiel, Spaß, Sport und Action bei der Tü-Kiss-Olympiade in Afrika.

Dieses Mal waren wir im Innen- und (wenn es das Wetter zuließ) auch im Außenbereich der Halles des WHOs in Tübingen unterwegs. Unsere Tü-Kiss Olympioniken konnten sich auch diesmal wieder ausreichend austoben, neue Sportarten austesten, malen, basteln und andere Kinder beim gemeinsamen Spielen kennenlernen. Vieles konnte entdeckt werden auf unserer Reise rund um unser diesjähriges Motto  „Olympiade in Afrika“.

 

Ein Highlight war auch diesmal wieder das Riesentrampolin, der waghalsige Sprung der „Fallschirmspringer“ aus luftiger Höhe und das Basteln eines afrikanischen Gegenstandes.

Genügend Zeit zum Erholen gab es beim gemeinsamen Mittagessen und während unseren Freispielzeiten. Gestärkt wurden die Mägen von hochwertigem Essen mit Zutaten aus der Region von einem Stuttgarter Cateringunternehmen.

Die Kinder in der Ganztagesbetreuung von 8-17 Uhr hatten zudem die Möglichkeit den Morgen in unserer „Ruhe-Oase“ mit Büchern, Malereien und kleinen Spielen ruhig anzugehen und den Nachmittag auf dem Spielplatz vor der Halle ausklingen zu lassen.

Das Resüme unserer zweiten Campwoche lautet: „Tolle Kinder – Tolle Woche – so kann es weiter gehen!“ :)